Öl-Wasser-Dispersion

Öl-Wasser-Dispersionen finden in diversen industriellen Bereichen, wie Lebensmittel, Kosmetika und Pharma, Anwendung.

Der Prozess


Die zwei nicht mischbaren Flüssigkeiten Öl und Wasser werden in Mischern vermengt und anschließend in einer Kolloidmühle homogenisiert.


Das Problem


Die Gewährleistung der Standstabilität ohne Phasentrennung zwischen Öl und Wasser über einen langen Zeitraum stellt die größte Herausforderung des Prozesses dar.


Die Lösung


Mit dem Ultraschall-Akustik-Durchfluss-Aggregates (UADA) können unterschiedliche Dispersionsgrade erreicht werden. Durch die ultrafeine Dispergierung der Wassertröpfchen in Öl mit Partikelgrößen bis zu 25 µm kann eine jahrelange Standstabilität gewährleistet werden. Es ist kein zusätzlicher Mischer erforderlich.





Die Vorteile


Mit der RAPTECH-Technologie können stabile und feine Dispersionen ohne den Einsatz von Additiven hergestellt werden. Am Standort Eberswalde wurde eine Pilotanlage im Industriemaßstab mit einer Kapazität von 6m³/h errichtet, mit welcher stabile Wasser-Kraftstoff-Dispersionen mit einem Wassergehalt von bis zu 15% hergestellt werden können.